Unfehlbare (Un)wahrheit. C.750§2 des CIC 1983 ua am Beispiel der Frauenordination

Bruch mit dem Diakonat in Persona Christi

Päpstliche Ordnungsreformimpulse..-zur Frage de Kommunionteilnahme wiederverheiratet Geschiedener FS Hallermann

„Lebensordnung“ im „Geist“ – Hans von Campenhausen

Zum Vorrang pastoraler oder alter dogmatischer Kirchenstruktur

 

Dazu gehörende Literaturangaben:

Päpstliche Ordnungsreformimpulse im Spannungsfeld der Bischofsynode. Ein Klärungsversuch zur Frage der Kommunionteilnahme wiederberheiratet Geschiedener, in: M.Graulich, Th.Meckel, M.Pulte (Hg), Ius canonicum in communione christifidelium, FS H.Hallermann, Paderborn 2016, 435-456.- Korrektur in Fn.18: „Omnium“ (nicht Deus) in mentem.

„Lebensordnung“ im „Geist“. Zur aktuellen Reichweite der Grundlegung des Kirchenrechts bei  Hans von Campenhausen (1903-1989), in: ZevKR 59 (2014) 96-114.

Vorrang pastoraler oder alter dogmatischer Kirchenstruktur, in: Schweizerische Kirchenzeitung (SKZ) 178 (2010) erster Teil 79-82, zweiter Teil 113-116.

Unfehlbare (Un)Wahrheit. C.750§2/ CIC 1983 als strukturelles Problem des Kirche Christi-Seins u.a. am Beispiel der Frauenordination, Lehrskript-Selbstverlag, Ratshausen-Tübingen, Stand 2017.

Bruch mit dem Diakonat „in Persona Christi Capitis“, Seminarskript-Selbstverlag, Tübingen 2016.