Ein Blitzlicht zur strukturheilsam („logethopathisch“)-fraktalen „Weltethos (A.Auer)-Kirchenrechtsethos“-Lehrmethode im Hauptseminar des SS 2015 mit dem Thema „Ökumene zwischen Dienstmacht und ‚Macht des Dienens‘ (Papst Franziskus)“.

Ökumenische Strukturherausforderungen im Seminar-Schlüsselbild:

Die einzelnen Gleichnisbilder entwickeln die Teilnehmenden

in der vorweg erarbeiteten und ausgewiesenen gemeinsamen

rechtstheologisch--rechtsethischen Gleichnisrichtung. Sie legt das

pastoralkonziliar aufgegebene heilsrelation (=♥)-autonome

(F.X. Linsenmann-A.Auer-J.Klein-P.Huizing/ L.Örsy-

G.Luf-E.M.Maier .., Johannes XXIII.-Johannes Paul I-PapstFranziskus ..)

„Volk Gottes in Menschenwürde/Epikiefreiheit“ (Ortdo Dignitatis)-

Ordnungsvorverständnis offen. Es bildet den verbindlichen Rahmen, der die

Wahl unterschiedlichster Anwendungsfelder/ Bildinhalte freigibt so,

dass nicht beliebige Wissenbildeffekte und -Dialoge additiv aneinander

vorbeilaufen, sondern zu einem bilddialogischen Weg der Bildvielfalt in innerer

Ökumenerichtungseinheit sich verbinden. Sie zielt dabei auch an, die normative

Kraft gemeinsam gelebter innerer Gewissensüberzeugung in unterschiedlichsten

Lebensbild-Inhaltsentwicklungen und Lebensprägungen positiv zu

bewahrheiten, sowie die ggf. faktisch vorgegebene materiell absolut gesetzte

äußere Norm und Jurisdiktionsgewalt unumkehrbar in den Dienste

solcher „veritas vitae“ des ganzen christlichen Volkes Gottes zu stellen und

im Dienste des unwandelbaren amtsjurisdiktionell nicht reklamierbaren

Heilsglaubensgeschenkes unausweichlich in ihr wandelbares Geschichtlichkeits-

wesen zurückzunehmen. Das heißt: Rechtsethisch-wertungsgemäß

folgerichtige kirchliche Gesetzesbegründung/ -anwendung im zeitgemäßen

Heilsdienst des ganzen Volk Gottes-Kirchen-Christi-Seins, nicht

(glaubens-) gesetzeskorrekte Reduktion ökumenischer Werte und Wertung

des Kirche-Christi-Seins auf einen fraglichen römisch-katholischen

Wahrheitsmaßstab insbesondere des geschlechtsdiskriminierenden

Ausschlusses der Frau vom Priester- und Bischofsamt …

Im Schlüsselbild des „Seminar-Volkes Gottes“ gewinnt dieser Weg

ganzheitlich-heilsam („logethopathisch“) wachsender Ordnungserkenntnis

in ökumenischer (Einheit in Vielfalt-) Ordnungsreichweite besonderen

Erkenntnisgleichnis-dialogisch gebündelten Ausdruck.